Tauchen

Der Schweizer Dieter Merz (Düde) führt die Tauchbasis, die sich direkt am Sandstrand befindet. Mit seinem deutsch- und englischsprachigen Tauchlehrer- und Divemaster-Team bildet er nach SSI-, Barakuda- (CMAS) und Padi-Richtlinien aus.

Die 2004 aus antikem Holz aufgebaute Basis liegt direkt am Sandstrand des Pondok Sari Resorts und wurde – wie alle WERNER-LAU-Tauchbasen – speziell auf die Anforderungen und Wünsche der Taucher ausgelegt.

Ausstattung

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, ist stets genügend (Leih-)Material vorhanden z. B.:

  • 30 Jackets (Scubapro)
  • 30 Atemregler mit Oktopus, Finimeter und Inflator (Scubapro)
  • 60 Sets Masken, Flossen und Schnorchel
  • 30 kurze Tauchanzüge (3 mm Shorties) sowie 20 lange (3mm)
  • 20 Tauchcomputer (Suunto Gekko)
  • 10 Unterwasserlampen

Für den reibungslosen Ablauf stehen 130 Alu Flaschen (DIN+INT) zu je 12 l und 12 Alu-Flaschen zu je 8 l bereit, die von 3 Bauer Kompressoren gefüllt werden.

Tauchpreise vor Ort / Tauchpakete online vorbuchen

Sie können die lokalen Tauchpreise ansehen und Tauchpakete online vorbuchen unter www.wernerlau.com.

Eigene Tauchausrüstung

Die private und auch Leihausrüstung wird in der Tauchschule eingelagert und zu den Bootsausfahrten vom Basispersonal auf die Tauchboote transportiert. Nach den Ausfahrten wird die Ausrüstung von unserem Personal wieder zur Basis gebracht, in Süsswasser gespült und wieder eingelagert.
Dieser Rundum-Service ermöglicht unseren Gästen die verbleibende Freizeit in vollen Zügen zu genießen.

Bottle Service

Pro Tauchgang werden für den Service 65 Cent in Rechnung gestellt; diese Servicegebühr wird am Ende des Monats gerecht unter allen Angestellten aufgeteilt, sodass zum Beispiel auch derjenige, der die Flaschen füllt, hiervon profitiert.

Sicherheit

Auf den Tauchschiffen ist Sauerstoff und eine Erste-Hilfe-Ausrüstung sowie Handy vorhanden. Ein Taucharzt, der auch die Dekokammer betreut, befindet sich in Denpasar (Sanglah General Hospital, Diponegoro Street).

Fiberglass Boote

Wir verfügen über 4 eigene Fiberglass Boote:

Mola Mola:
11 m lang, 2,60 m breit
für 14 Tauchgäste, 2 x 110 PS
Lumba Lumba:
11 m lang, 2,60 m breit
für 14 Tauchgäste, 2 x 115 PS
Cumi Cumi:
11 m lang, 2,60 m breit
für 14 Tauchgäste, 2 x 110 PS
David:
7 m lang, 2 m breit
für 5 – 7 Tauchgäste, 2 x 40 PS

Tauchrevier

Wir bieten für jeden Taucher vielfältige Tauchmöglichkeiten: Am Korallenprojekt kann man vom Strand aus tauchen , was sich vor allem für sanfte Einführings Tauchgänge, Schnupperkurse, Refresher Kurse und den OWD eignet und bereits dem Anfänger „Fische satt“ vom ersten Tauchgang an bietet.

Auch für Nachttauchgänge ist das Korallenprojekt exzellent geeignet und hat schon manchen Makrofan in grenzenloses Staunen versetzt.
Je nach Wellengang kann die Sicht bei den Strandtauchgängen in gewissen Monaten (Februar, Juli, August) beeinträchtigt sein.

Die lokalen Tauchplätze finden sich ca. 2000 m der Küste vorgelagert. Im 4 – 5 m Bereich beginnend geht es teilweise bis zu 30/40m tief hinunter. Intakter Korallenbewuchs, viel Makrolebewesen und gelegentlich Grossfisch sind neben zahlreich vorhandenen Fischarten zu finden.

Menjangan gehört sicher zu den Top-Tauchplätzen der Welt und bietet etliche Steilwand-Tauchplätze (ausser Eel Garden). Die Steilwände fallen bis in 30 – 40 m Tiefe ab. Sowohl die Korallen- als auch die Fischvielfalt lassen keine Wünsche offen.

Secret Bay ist der absolute „Makro-Himmel unter Wasser“ mit Critters, die sonst nur sehr selten an anderen Plätzen der Welt zu bestaunen sind.

Wasser- / Lufttemperaturen

Die Lufttemperatur liegt zwischen 28 bis 35 Grad Celsius.
Wassertemperaturen: Januar bis Juni sowie September bis Dezember 29 bis 30 Grad Celsius.
Juli und August 26 bis 27 Grad Celsius; für die Bootsfahrten wird in dieser Zeit wegen des gelegentlich frischen Windes die Mitnahme einer leichten Windjacke empfohlen.

Lage

Die WERNER LAU Tauchbasis befindet sich auf dem Gelände des Pondok Sari Beach Resort.
Das Tauchcenter wurde direkt am Hotelstrand gebaut, um den Gästen einfachen Zugang zum Meer zu ermöglichen.

Überblick:

Reiseziel und Tauchgebiet Pemuteran/Nordwestbali
Reisezeit: Ganzjährig
Sprache im Tauchcenter: deutsch und englisch

Tauchzeit:
Ganzjährig; besonders zu empfehlen sind die Monate März, April, Mai, Juni, September, Oktober, November und Dezember. Weniger günstige Tauchbedingungen können eventuell im Januar/Februar bedingt durch die Regenzeit auftreten, wobei der Nordwesten von Bali im allgemeinen sehr trocken ist. Im Juli und August kann tageweise starker Wellengang in Strandnähe herrschen, sodass Strandtauchgänge dann nicht möglich sind. Der Einstieg in die Boote erfolgt an solchen Tagen vom kleinen Hafen in Pemuteran aus, wohin die Taucher in wenigen Minuten mit dem Auto transportiert werden. Für diese Zeit wird empfohlen, wegen des teilweise frischen Windes bei den Bootsfahrten eine leichte Windjacke mitzunehmen.

Taucher-Highlights:
Wunderschöne Hart- und Weichkorallen, Makro-Diving vom Feinsten, grosses Korallen-Aufbauprojekt als ideales Tauchgebiet direkt vom Sandstrand aus. Ausserdem weltbekannt: Menjangan Island und Secret Bay. Ruhiges Tauchgebiet, für Anfänger und erfahrene Taucher gleichermassen geeignet. Strömung: Keine bis mittelgradig.

Tauchqualifikationen:
Vorlage der Zertifikationen, mindestens OWD-Level, sowie Vorlage des Logbuchs. Keine vorgeschrieben Anzahl von Mindesttauchgängen. Tauchärztliches Attest wird empfohlen, in jedem Fall muss eine gesundheitliche Unbedenklichkeitserklärung unterschrieben werden.

Tauchanzug:
Bei Wassertemperaturen zwischen 26 bis 29 Grad Celsius ist ein 3mm bis 5mm Anzug ausreichend. Ausnahme: Secret Bay, dort können die Temperaturen gelegentlich bis auf 22 Grad fallen; es wird empfohlen, einen (im Tauchcenter ausgeliehenen) Shorty über dem langen Anzug zu tragen.

Tankanschlüsse:
DIN und INT vorhanden.

Strom:
normale Stecker passen, ca. 220V.

Zahlung:
Im Tauchcenter entweder bar in indonesischen Rupiah oder in Euro zum aktuellen Tageskurs.
Kreditkarten: VISA, Mastercard.
Geldautomat ATM IN 5 min und in 10 min. zu Fuss erreichbar.

Achtung:
pro Abhebung manchmal nur 100 Euro möglich.
CC Zahlungen NEU in INDONESIEN ab 1.1.2015 mind. 6 stellige PIN

Nebenkosten im Tauchcenter:
0.65 Euro pro Tauchgang als service charge für die Angestellten, 15 Euro Eintrittsgebühr (bzw. 20 Euro an Sonn und Feiertagen) für den Unterwassernationalpark Menjangan (2 Tauchgänge), 6,50 Euro Eintrittsgebühr für Secret Bay (2 Tauchgänge).

Nichttaucher:
können z.B. direkt vom Sandstrand aus schnorcheln, auch mit den Tauchern zum Schnorcheln auf dem Boot mitfahren. Bootsfahrten sind ab einem Alter von 8 Jahren möglich. Weitere Aktivitäten s.u.

Der Unterwasser Nationalpark Menjangan bietet sich auch hervorragend zum Schnorcheln an.

Kleidung:
sommerliche Strandbekleidung; abends je nach Hotelkategorie von leger bis lange Hose+Hemd. Für Touren empfiehlt sich eine Windjacke sowie feste Turnschuhe. Bei Tempelbesuchen muessen Schultern und Knie bedeckt sein, wobei Sarongs ausgeliehen werden koennen.In der Regenzeit , die meist nicht in Form von Dauerregen, sondern Regenschauern auftritt, werden von den Hotels im allgemeinen Schirme verliehen.

Reiseort Pemuteran:

ein noch wenig touristisches, ursprüngliches Strassendorf mit etlichen Hotelrestaurants und vielen kleinen einheimischen Restaurants und Läden, sehr freundliche Einheimische. Keine Strandverkäufer, keine Nachtclubs oder Diskos. Ruhiger und sicherer Ort für Touristen.

Sehenswürdigkeiten:
Authentisches Dorfleben mit Einbeziehung in die vielen Tempelzeremonien, auch oft Einladung der Gäste zu privaten Zeremonien. Einer der bekanntesten Tempel Bali`s, der so genannte Affentempel, befindet sich direkt vor dem Dorfeingang, weitere Tempel in der Nähe. Trekking im Nationalpark Westbali ist möglich, Ausflüge sowohl ins nahe gelegene Java als auch lokale Tages- oder Mehrtagestouren auf Bali werden angeboten.

Auf Wunsch können Interessierte gerne die lokalen sozialen Projekte (www.pemuteran.org) besuchen.